Startseite   |   Impressum   |   Datenschutz    


 

Wortbrücke zur Gemeinde zum Sonntag Miseriacordis domini, den 14.04.2024

Jesus sagt: „Ich bin der gute Hirte“

Liebe Schwestern und Brüder, manchmal wünsche ich mir das: einen, der für mich sorgt, der mir den rechten Weg zeigt und mich unbeschadet durch Gefahren führt, einen, der meinen Durst nach Leben stillt und nach mir sucht, wenn ich verloren gehe. Ich- ein Schaf? Jeder von uns hat die Möglichkeit sein Leben zu gestalten. Gott sei Dank. Dennoch, auf Jesus schauen und IHN zum Maßstab machen, halte ich für richtig und hilfreich. „Hirten“ begegnen uns viele im Leben. Aber aufgepasst, liebe Schwestern und Brüder, sind dies so gute Hirten, wie Jesus? Schon der Prophet Hesekiel warnte:

Und des Herrn Wort geschah zu mir:“ 2Du Menschenkind, weissage gegen die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen: So spricht Gott der Herr:
Wehe den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden? Diese Hirten passen gut auf sich selbst auf und ihresgleichen.“ Und Hesekiel verkündete weiter:

„Das Schwache stärkt ihr nicht, und das Kranke heilt ihr nicht, das Verwundete verbindet ihr nicht, das Verirrte holt ihr nicht zurück, und das Verlorene sucht ihr nicht; das Starke aber tretet ihr nieder mit Gewalt.“
Da ist es wieder, dieses Gefühl der Ohnmacht , Herrscher verführen ihre Völker, andere zu überfallen und sich an ihnen zu bereichern, um stark zu werden. Kann man nicht durch Verstand und Fleiß und Geduld zu einer starken Nation werden? Was für ein Herrscher, der dabei nicht sein eigenes Volk opfert.
Das Gefühl befällt mich auch, wenn Ausgrenzungen innerhalb der Kirche stattfinden. Wo ist unsere Kraft im Herrn , das Verirrte zurückzuholen? Nur gemeinsam sind wir kraftvoll und können Veränderungen herbeiführen, nur so können wir etwas bewirken. Stärke im Glauben finden, und nicht glauben mit Stärke etwas beweisen zu müssen.
Die Schrift ist stark und der Ps.23 bedarf meiner Meinung keinerlei Auslegung.
Ich verstehe Hirtenschaft so, auf die Menschen, die ihm anvertraut worden sind, zu achten und gut für sie zu sorgen mit dem , was man hat. Ja, mag man sagen , die Schafe stehen oft eingezäunt. Schutz soll das bedeuten, nicht Gefängnis. Andrerseits auch das vorausschauende Verhalten des Hirten, ich weiß, wieviel ihr zum Leben braucht. Die Schafe können in Ruhe ihre Lämmer versorgen und wachsen. Und es ist erlaubt, anders zu sein, auch schwach oder krank.
Ich hab noch kein bewaffnete Schafherde gesehen, ………aber doch Wölfe im Schafspelz.

Ihre Sybille Aumann ……… , finden Sie das Schaf mit 4 Hörnern? Gesehen in Biederitz.


Geistliches

>> Weitere Gottesdiensttermine

Gottesdienst

Sonntag, 14. April
Misericordias Domini
10.00 Uhr DOM

PREDIGTGOTTESDIENST
mit Taufe

Prädikantin Helga Fiek

Gottesdienst

Sonntag, 21. April
Jubilate
10.00 Uhr DOM

Vorstellungsgottesdienst
der Konfirmand_innen

Domprediger
Jörg Uhle-Wettler
Gemeindepädagogin
Gabriele Humbert

Gottesdienst

Sonntag, 28. April
Kantate
10.00 Uhr DOM

PREDIGTGOTTESDIENST
Landesbischof
Friedrich Kramer
Bishop John Inge (Worcester)

Gottesdienst

Sonntag, 28. April
Kantate
14.00 Uhr DOM

ORDINATIONSGOTTESDIENST
Landesbischof
Friedrich Kramer


Dom-Musik

>> Zum Konzertkalender 2023

DomchorVesper
zum Sonntag Cantate
„Singet!“


Samstag, 27.04.2024
um 18.00 Uhr – DOM

Orgelpunkt 1
„Kaiser-Walzer!“


Orgel:
Domkantor Christian Otto
(Magdeburg)
Pausaune:
Johannes Kronfeld
(Leipzig)

Werke von:
Georges Bizet, Carmen Fantasy, Johann Strauß (Sohn), Georg Christoph Wagenseil, Astor Piazzolla, Arthur Pryor

Sonntag, 12.05.2024
um 16.00 Uhr
─ DOM
Eintritt frei, Spende erbeten

Orgelpunkt 2
– Festkonzert für Blechbläser, Orgel und Pauken
Sonderkonzert am Pfingstmontag


Orgel:
Matthias Mück (Magdeburg)
Trompeten:
Marie Therese Finkler (Magdeburg), Lukas Bach (Berlin), Günter Schaumberger (Magdeburg)
Posaune:
Tolga Akman (Magdeburg), Katrin Zolnhofer (Magdeburg)
Tuba:
Mateusz Dudek (Berlin)
Pauken/Percussion:
Georg Heße (Magdeburg)


Werke von:
Richard Strauss,l Edward Elgar, Anton Bruckner, Max Reger, Joseph Gabriel Rheinberger, Nicolas de Grigny, Gaston Litaize, Giovanni Gabrieli, Marc Enrico Bossi, Charles Marie Widor

Sonntag, 20.05.2024
um 16.00 Uhr
─ DOM
Eintritt frei, Spende erbeten

Orgelpunkt 3
Suiten in der Orgelmusik


Orgel:
Ansgar Schlei (Wesel)

Werke von:
Christopher Tambling, Cornelis Jan Bute, William Ralph Driffill

Sonntag, 26.05.2024
um 16.00 Uhr
─ DOM
Eintritt frei, Spende erbeten